WINDHUND?


WARUM GERADE WINDHUND?

kiwi_jump

Wohl keine Hunderasse wird in Spanien so missbraucht, gequält und vor allem missverstanden wie die Windhunde.

Die Galgos aus Spanien sowie die aus Irland für die Rennbahn importierten Greyhounds und natürlich Podencos werden von Jägern und auch Rennbahnbetreibern unter, für uns undenkbaren, Verhältnissen gehalten. Oft tagelang ohne Futter und Wasser harren die Tiere dem Tag der Jagd entgegen, weder eisige Kälte noch höllische Hitze hält die Jagdbesessenen vom Missbrauch ihrer Jagdhunde ab. Und sollte das geschundene Tier dann bei der Jagd versagen, wird es hemmungslos ausgesetzt, am nächsten Baum aufgeknüpft, angeschossen und liegengelassen und vieles mehr.

Bis vor wenigen Jahren waren es nur ganz wenige Leute  in Spanien die einen Galgo oder Podenco als Haustier halten, denn sie gelten als Jäger oder Rennhunde und waren als Familienhund schlichtweg unbekannt. Viele Spanier finden diese eleganten Tiere hässlich und abstossend. Heute hat sich das gottseidank geändert und die meisten unserer Galgos werden hier in Spanien vermittelt. Leider aber ist der Podenco immer noch nicht sehr beliebt und gerade diese sensiblen Tiere brauchen so dringend Unterstützung und Hilfe.

Die Rennbahnhunde verbringen 23 Std. pro Tag in einem winzigen Käfig und werden ausgebeutet bis aufs Blut und sogar mit unverheilten Brüchen ins Rennen geschickt. Wir ersparen Ihnen auf diesen Seiten weitere schaurige Details, falls Sie aber mehr Infos zur Situation in Spanien haben wollen,. wenn Sie in im Internet suchen, finden sich hunderte von Fotos über das Leiden der Galgos und Podencos in Spanien.

PRO-GALGO hat sich zum Ziel gesetzt, Windhunden aus Spanien zu einer neuen Chance zu verhelfen aber es ist nicht unser  Ziel, nur Hunde aus Spanien auszuführen. Es soll sich vorallem die Zukunft der Tiere im Lande verbessern und wir arbeiten hart daran. Darum sind heute 2012 über 90% unserer Adoptanten Spanier in Spanien. Ein tollter Erfolg aber leider noch lange nicht genug um wirklich Änderungen erriechen zu können und darum machen wir immer mehr Informationskampagnen den nur retten hilft den heute noch nicht mal geborenen Tieren leider gar nichts.

Advertisements

2 Antworten to “WINDHUND?”

  1. Carmen Droste Dezember 2, 2012 um 3:36 pm #

    Gerade deshalb moechte ich einem Galgo,egal ob Ruede oder Weibchen, eine Heimat geben

  2. Carmen Droste Dezember 2, 2012 um 3:40 pm #

    Schade, ich dachte ihr wollt helfen?????

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: